NameGeschlechtFarbeStatus
Matthew männlichNFO n 23
frei
MaddoxmännlichNFO n 23
frei
MelindaweiblichNFO f 22frei
MayaweiblichNFO f 09 22reserviert

 

1 Tag1 Woche2 Wochen3 Wochen4 Wochen5 Wochen6 Wochen
7 Wochen8 Wochen9 Wochen10 Wochen11 Wochen12 Wochen13 Wochen

 

Alternative / Gedanken zum Kittenbesuch…

Die Pandemie hat uns in Bezug auf die Kitten-Besuche eine interessante Erkenntnis gebracht. Besuche sind oft von einer romantischen Vorstellung geprägt. Wir nehmen da gerne das Beispiel vom Hundeprofi Martin Rütter. Die Menschen denken bei solchen Besuchen gerne mal, dass sich das Tier den neuen Besitzer aussucht. Tatsächlich ist es aber so dass Sie als Besucher vielleicht vorm Futter sitzen oder das Tier gerade frisch ausgeschlafen ist und unterhalten werden möchte.

Manchmal haben wir künftige Katzenbesitzer zu Besuch, die hunderten Kilometer zurücklegen, um sich das Kitten vor Ort anzusehen, um dann auf ein schlafendes Kitten zu treffen.

Als die Kontaktsperre galt waren keine Besuche möglich. Wir lösten dies so dass wir den Besitzern alle zwei Wochen Videos und Fotos schickten. Das Ergebnis hat uns begeistert. Die künftigen Besitzer hatten so ein regelmäßiges Highlight statt nur dem Besuch. Zusätzliches zu den Fotos auf der Homepage bekamen sie Bilder und Videos wie ihr künftiges Familienmitglied in entspannter Atmosphäre spielt, seine kleine Welt erkundet oder kuschelt. Die künftigen Besitzer konnten diese Videos so oft ansehen und herzeigen wie sie wollten und sie haben ein paar schöne individuelle Erinnerungen an ihr neues Familienmitglied als kleines Kitten.

Und noch ein schöner Effekt trat ein. Die Kitten sind deutlich weniger Krank geworden. Sie dürfen sich das vorstellen wie bei Kindern, ein paar Erreger braucht es schon damit das Immunsystem was zu tun hat aber wenn es zu viele werden wird’s stressig. Zumal die Kitten erst mit 12 Wochen ihren vollständigen Impfschutz haben. Jeder Besucher, insbesondere Besucher die bereits Katzen zu Hause haben, tragen natürlich Keime und Bakterien herein. Wir konnten beobachten, dass die Würfe ohne Besuche sich einen ticken besser und gesünder entfalten konnten.

Diese Form des Kennenlernens hat sich als tolle und gesunde Alternative zu den einmaligen Besuchen etabliert. Und vor allem war die Phase des auf die Abholung hin Fieberns von mehr Highlights geprägt.

Selbstverständlich können Sie alternativ ihr Kitten weiterhin einmal besuchen, wir möchten diese Option nur weiterhin anstatt eines Vorab-Besuches anbieten, weil sie von viel Freude für die Besitzer und weniger Stress für die Kitten geprägt war.

Unsere Norwegischen Waldkatzen kitten ziehen frühestens im Alter von 12 Wochen in ihr neues Zuhause.

Sie bekommen folgende Impfungen:

2x Katzenseuche,

2x Katzenschnupfen,

und natürlich sind Sie gechipt und mehrfach entwurmt.

Für die ersten Tage, bekommen die Kleinen ihr gewohntes Futter mit. Zusätzlich erhalten die neuen Besitzer ein Starter-Paket, einen FIFe Stammbaum und den EU-Impfausweis.

Die kleinen wachsen voll intrigiert in der Familie auf. Sie sind somit an Kinder und Trubel gewöhnt.

Falls Sie Interesse an einem Norwegischen Waldkatzen Kätzchen haben, rufen Sie uns an, oder schreiben Sie uns eine E-Mail!

Sie haben ihr Traumkätzchen bei uns nicht gefunden?
Dann schauen Sie doch mal auf unsere Kittenlinks!